Volkssolidarität - Stadtverband Chemnitz e.V.
Über das Kinderhaus

Über das Kinderhaus

Unsere  Kindertagesstätte orientiert sich an der Montessori-Pädagogik, welche durch den großen Respekt vor der Individualität und der Würde eines jeden Kindes gekennzeichnet ist. Durch Vorbereitung einer anregenden Umgebung mit didaktischen Materialien erhält das Kind die Möglichkeit, im aktiven Tun alle guten Kräfte zur Entfaltung zu bringen. Die angebotenen Materialien fördern die Eigenständigkeit, sensibilisieren die Sinne und entsprechen dem natürlichen Betätigungsdrang des Kindes. Die Aufgabe unserer Erzieherinnen besteht nunmehr darin, dem Kind zu helfen, Selbstständigkeit im Denken und Handeln zu gewinnen, seinen Willen zu entwickeln und ihm Raum für freie Entscheidungen zu geben. So ist es möglich, Kinder, die unterschiedlich schnell und intensiv arbeiten, schwache und starke, leicht behinderte und begabte Kinder gemeinsam zu betreuen, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und sie doch individuell zu fördern.

In der Hortbetreuung werden die Schulkinder bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben betreut, erhalten individuelle Lernhilfen und können sich in der ihnen vertrauten Umgebung erholen sowie bei Spiel und Spaß mit Interessengemeinschaften oder bei Klubnachmittagen neue Kräfte sammeln.

Gemeinsam mit der Albert-Einstein-Grundschule wurden Grundpositionen und Formen der Zusammenarbeit gefunden, die unseren Kindern den Übergang vom Kindergarten zur Schule erleichtern.

Das Leitmotiv der Volkssolidarität „Miteinander – Füreinander“ ist auch im Kinderhaus allgegenwärtig und von großer Bedeutung. Es fordert zu gemeinschaftsfähigem Handeln im Sinne der Menschlichkeit, Hilfsbereitschaft und Solidarität heraus. Der Alltag in der Einrichtung ist daher von Respekt und dem Vertrauen in die Kräfte des Kindes geprägt.